Gefangen


Ich bin gefangen im eignen Körper
Die negativen Gefühle werden immer stärker
Kaum einer sieht mich, niemand nimmt mich wirklich war
Was soll ich noch tun?
Kann nicht länger ruhn!

Meine Seele sie stirbt, weil alles in mir verdirbt
Ist das Leben hin, weil ich so bin wie ich bin?
Mein Herz tut weh!
Ich glaub ich geh!

Weg von all den Leuten,
die mich nur noch ausbeuten.
Sie verletzen mich
denken nur noch an sich
Lassen mich alle im Stich!

Wieso kann ich nicht vergessen,
sondern bin davon besessen?
Würde so gerne weinen
und werfen nach ihnen mit Steinen

Wo ist all mein Hass?
Wo ist die Wut?
Ich nehme es hin, wehre mich nicht
Schau ihm ständig ins Gesicht
Ich bin so dumm
und mittlerweile stumm

Zu oft zwinge ich mich zu Dingen
muss danach um's Leben ringen
Kann das Wort nicht lassen,
beginne es zu hassen

Ich bin so leer
habe keine Kraft mehr
Weiß nicht was ich tun soll,
singe mein Lebenslied in moll

Zu hause, Schule und Verein
alles bricht mir ein.
Keiner redet, alles schweigt
weil jeder zu ner Lüge neigt

Ich möchte gehn,
doch ich bleib stehen
Ich hab den Kampf verloren,
wäre wohl besser nie geboren

21.6.08 22:44

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Loreen / Website (21.6.08 21:15)
Das ist unglaublich traurig aber irgendwie finde ich es faszinierend, es spricht etwas in mir an.
Lg

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen